Ich empfehle regelmäßige Kontrollen der gesamten Haut zur frühzeitigen Erkennung von schwarzem (Melanom) und weißem (Plattenepithelkarzinom,Basaliom) Hautkrebs sowie aktinischer Keratosen („Sonnenschäden“).

Je früher bösartige Hautveränderungen oder deren Vorstufen entdeckt und entfernt/behandelt werden, desto besser sind die Heilungschancen.

Aktinische Keratosen („Sonnenschäden“) können sich nach längerem Bestehen zu invasiven Plattenepithelkarzinomen (weißer Hautkrebs) weiterentwickeln.

Darum ist es wichtig, diese Veränderungen ehestmögliche zu entdecken und auch zu behandeln. Aktinische Keratosen sind schmerzlos und fallen dem Patienten als kleine Schuppungen auf geröteter Haut in sonnenexponierten Arealen auf.

Zur Behandlung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung wie Kryotherapie (Kältetherapie) oder die Anwendung von Lokaltherapien. Ich biete auch die neueste Therapieform „TAGESLICHT-PDT“ an. Gerne berate ich sie diesbezüglich ausführlich in meiner Ordination.